Spielerschutz

Spielerschutz und Prävention sind uns wichtig. 

Glücksspiel ist ein sensibles Produkt. Wir tragen Verantwortung, damit Menschen sicher und geschützt spielen können. 

Ein hohes Maß an Spielerschutz ist in den durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt nach Prüfung zugelassenen Geldspielgeräten aufgrund der in der Spielverordnung festgeschriebenen strengen Regeln eingebaut.  

Darüber hinaus enthalten der Glücksspielstaatsvertrag, spielhallenbezogene Länderregelungen sowie weitere Regelwerke (z. B. Jugendschutzgesetz) zusätzliche Vorgaben zur Gewährleistung des Jugend- und Spielerschutzes sowie zur Prävention von problematischem und pathologischem Spielverhalten. 

Informationen zu Betrieblichen Sozialkonzepten für Spielhallen und Gaststätten, Mitarbeiterschulungen und von uns unterstützten Brancheninitiativen finden Sie auf der Seite des von uns mitgetragenen Dachverbandes Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V.

Die Verbände der Deutschen Automatenwirtschaft haben gemeinsam mit der Universität Bremen einen Fragenkatalog entwickelt, um jedem Spielgast Gelegenheit zu geben, sein eigenes Spielverhalten zu überprüfen. 

Wenn Sie Ihr eigenes Spielverhalten einschätzen wollen, machen Sie den Selbsttest und beantworten Sie die dort gestellten Fragen.  

Sollten Sie bei der Selbstüberprüfung mehrere Fragen mit „Ja“ beantworten, so empfehlen wir Ihnen, unter der Telefonnummer der 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 
Tel.: 01801 372700 

Kontakt zu einem geschulten Berater aufzunehmen und das Beratungs- und Therapieangebot zu nutzen. 

Die Beratungshotline steht Ihnen täglich für 3,9 Cent/Min., höchstens 42 Cent pro Minute aus Mobilfunknetzen zur Verfügung. 

Suche nach …